ND 287

    Technische Kennwerte

    ND 287

    Achsen

    1; Option: zweiter Eingang, über Messgeräte-Modul

    Messgeräte-­Eingänge

    Eingangsfrequenz

    1 VSS, 11 µASS oder EnDat1) (automatische Schnittstellenerkennung)

    1 VSS: 500 kHz;   11 µASS: 100 kHz

    Unterteilungsfaktor

    4 096fach

    Anzeigeschritt2)

    einstellbar, max 9 Dekaden

    Linearachse: 0,5 µm bis 0,002 µm; Winkelachse: 0,5° bis 0,000 01° (00° 00’ 00.1”)

    Analogeingang

    Option: ±10 V über Analog-Modul; Auflösung 5 mV

    Anzeige

    Farb-Flach-Bildschirm für Positionswerte, Dialoge und Eingaben, grafische Funktionen und Softkeys

    Funktionen

    • Referenzmarken-Auswertung REF für abstandscodierte oder einzelne Referenzmarken
    • 2 Bezugspunkte
    • Restweg-Betrieb
    • Externe Bedienung über serielle Schnittstelle
    • Klassieren
    • Messreihen mit Minimum-/Maximum-Erfassung
    • Speichern von Messwerten (max. 10 000)
    • Funktionen zur statistischen Prozessregelung SPC
    • Grafische Darstellung der Verteilung/Histogramm
    • Summen-/Differenz-Anzeige (mit 2. Messgeräte-Modul)
    • Thermische Kompensation (mit Analog-Modul)

    Achsfehler-­Kompensation

    Linearachse: linear und abschnittsweise linear über 200 Stützpunkte

    Winkelachse: abschnittsweise linear mit 180 Stützpunkten (alle 2°)

    Datenschnittstelle

    V.24/RS-232-C; USB (Typ B); Option: Ethernet 100BaseT, über Ethernet-Modul

    Schaltausgänge

    für Automatisierungs-aufgaben

    • Nulldurchgang; Schaltpunkte 1 und 2
    • Klassiersignale „<” und „>”
    • Fehler

    Schalteingänge

    für Automatisierungs-aufgaben

    • Anzeige nullen; Anzeige setzen
    • Referenzpunkt anfahren und Referenzsignale ignorieren
    • Messwertausgabe bzw. Stoppen der Anzeige
    • Messreihe starten
    • Minimum-/Maximum-/Differenz-Anzeige
    • Verknüpfung der beiden Messgeräte-Eingänge
    • Summen- oder Differenz-Anzeige
    • Messwert 1 oder Messwert 2 anzeigen

    Zubehör

    Montageplatte, Messgeräte-Modul, Analog-Modul, Ethernet-Modul

    Netzanschluss

    AC 100 V bis 240 V (–15 % bis +10 %), 48 Hz bis 62 Hz; 30 W

    Arbeitstemperatur

    0 °C bis 50 °C; (Lagertemperatur –40 °C bis 85 °C)

    Schutzart EN 60 529

    IP40, Frontplatte IP54

    Masse

     2,5 kg

    1) rein seriell, keine Auswertung der Inkrementalsignale

    2) abhängig von der Signalperiode des angeschlossenen Messgerätes (Anzeigeschritt  Signalperiode/4 096)