ND 500

    Technische Kennwerte

    ND 522

    ND 523

    Achsen

    2 Achsen aus A bis Z

    3 Achsen aus A bis Z und ZS

    Messgeräte-Eingänge

    2 x TTL; Sub-D-Buchse 9-polig

    3 x TTL; Sub-D-Buchse 9-polig

    Eingangsfrequenz

    ≤ 100 kHz

    Signalperiode

    2 µm, 4 µm, 10 µm, 20 µm, 40 µm, 100 µm, 10 240 µm, 12 800 µm

    Strichzahl

    beliebig

    Auswertung

    1/2/4fach

    Anzeigeschritt 1)

    Linearachse: 1 mm bis 0,000 1 mm; 0,005 mit LS 328/LS 628

    Winkelachse: 1° bis 0,000 1° (00° 00‘ 01'')

    Anzeige

    Monochromer Flachbildschirm für Positionswerte, Dialog- und Eingabeanzeigen, Grafikfunktionen, grafische Einfahrhilfe

    Statusanzeige

    Betriebsart, REF, Bezugspunkt-Nummer, Werkzeug-Nummer, Inch, Maßfaktor, Vorschubanzeige, Stoppuhr

    für Fräsen/Bohren

    Werkzeug-Korrektur R+, R–

    für Drehen

    Radius-/Durchmesser-Anzeige

    Einzel- oder Summen-Anzeige für Z und ZO

    Funktionen

    • 10 Bezugspunkte
    • 16 Werkzeuge
    • Referenzmarken-Auswertung REF für abstandscodierte und einzelne Referenzmarken
    • Restweg-Betrieb mit Eingabe der Sollposition in Absolut- oder Kettenmaßen
    • Konturüberwachung
    • Maßfaktor
    • mm/inch-Umschaltung
    • HELP: gespeicherte Benutzer-Anleitung
    • INFO: Stoppuhr, Taschenrechner, Schnittdaten-Rechner (bei Fräsen), Kegelrechner (bei Drehen)

    für Fräsen/Bohren

    • Berechnen von Positionen für Bohrbilder (Lochkreise, Lochreihen)
    • Werkzeugradius-Korrektur

    für Drehen

    • Einfrieren der Werkzeug-Position beim Freifahren

    Fehlerkompensation

    Achsfehler: linear und abschnittsweise linear über max. 200 Stützpunkte

    Losekompensation: für Längenmessung über Spindel/Drehgeber-Kombination

    Datenschnittstelle

    USB Anschluss Typ B; 115 200 Baud

    • zur Ausgabe von Messwerten und Parametern
    • zur Eingabe von Parametern, Fernbedienung von Tasten und Befehlen

    Zubehör

    Standfuß, Montagearm

    Netzanschluss

    AC 100 V bis 240 V (–15 % bis +10 %), 48 Hz bis 62 Hz; 54 W

    Arbeitstemperatur

    0 °C bis 45 °C (Lagertemperatur –20 °C bis 70 °C)

    Schutzart EN 60 529

    IP 40, Frontplatte IP 54

    Masse

    ca. 2,6 kg

    1) abhängig von der Signalperiode bzw. Strichzahl des angeschlossenen Messgerätes