Längenmessgeräte für handbediente Werkzeugmaschinen

Für die typischen Anwendungen an handbedienten Werkzeugmaschinen wie Fräs- oder Drehbearbeitung sind Anzeigeschritte von 10 μm oder 5 μm ausreichend. Die dazu passenden Längenmessgeräte der Baureihe LS 300 bzw. LS 600 besitzen eine Genauigkeitsklasse von ± 10 μm pro Meter Verfahrweg.

Genauigkeits-
klasse
MesslängeInkremental-signale
Signalperiode
Typ
kleinprofilig±10 μm70 mm bis 1240 mm1 VSS; 20 μmLS 388C
±10 μm70 mm bis 1240 mmTTL, 20 μmLS 328C
großprofilig±10 μm170 mm bis 3040 mm1 VSS; 20 μmLS 688C
±10 μm170 mm bis 3040 mmTTL, 20 μmLS 628C

Inkrementales Längenmessgerät LS 1679 mit integrierter Wälzführung

Das LS 1679 ist speziell für Abkantpressen entwickelt worden. Grundlage für die hohe Genauigkeit und Wiederholbarkeit sind der präzise Glasmaßstab und die hochwertige Eigenlagerung. Die sehr präzise Eigenlagerung ist durch die Materialpaarung Stahlschiene auf Stahlwälzkörper sehr robust. Zur Anbindung an das Maschinengestell gibt es mehrere Varianten, wobei die Kugelkupplung die meisten Freiheitsgrade bietet. Neben der Standardauflösung von 5 µm Messschritt gibt es auch eine Variante mit 1 µm Auflösung. Für den perfekten Anbau an den beiden C-Säulen gibt es Gerätevarianten mit rechten und linken Kabelabgang.

Genauigkeits-
klasse
MesslängeInkremental-signale
Signalperiode
Typ
Glasmaßstab mit DIADUR-Gitterteilung±10 μm70 mm bis 470 mmTTL; 20 μmLS 1679