Connected Machining – Gut vernetzt in der digitalen Fertigung

Das Funktionenpaket Connected Machining unterstützt die Vernetzung der TNC-Steuerung mit allen produktionsbegleitenden Bereichen im Unternehmen. Auf diese Weise ermöglicht es ein durchgängig digitales Auftragsmanagement in der Fertigung. Sie haben von der Steuerung aus direkten Zugriff auf alle Daten, die Sie an der Maschine brauchen könnten: technische Zeichnungen, CAD-Daten, NC-Programme, Werkzeugdaten, Arbeitsanweisungen, Bestückungslisten, Lagerinformationen und E-Mails. So machen Sie die TNC-Steuerung in der Werkstatt zum vollwertigen Bestandteil einer effizienten Prozesskette.

Die Vorteile sind Arbeitserleichterungen durch einfache Datennutzung, zeitsparende Abläufe und transparente Prozesse. So können Sie direkt von der TNC-Steuerung fehlende Daten aus CAD/CAM-Anwendungen abrufen. Mit dem Remote Desktop Manager sind Sie nicht mehr auf Dritte bei der Informationsbeschaffung angewiesen. Ebenso können Sie aber natürlich auch Rückmeldungen an alle Prozessbeteiligten senden, z. B. über nachträglich in der Werkstatt angepasste Schnittdaten oder Zustellungen.

Die sogenannte vertikale Einbindung der Werkstatt in die vernetzte Fertigung ermöglicht die Schnittstelle HEIDENHAIN DNC. Darüber können Sie die TNC-Steuerung an Warenwirtschafts- oder Leitstandsysteme anbinden und automatisierte Rückmeldungen zu den laufenden Fertigungsprozessen einrichten. Das steigert die Transparenz in der Fertigung schon ab Losgröße 1 und unterstützt das termingerechte Auftragsmanagement.